main-banner

ÜBERSICHT ANWENDUNG

 

Moderne Refraktive Wellenfrontgeführte Chirurgie                                                                                          
Die Laser-Chirurgie / LASIK hat zu Beginn dieses Jahrtausends die rasante Weiterentwicklung der Refraktiven Chirurgie eingeleitet und fand mit der Wellenfrontgeführten LASIK, der All-Femto LASIK und der Small Incision Lenticule Extraction ihre Meilensteine.

Eine ebenso rasante Entwicklung hat in den letzten Jahren die Refraktive Katarakt- und Linsenchirurgie genommen. Bisher ist die Vorhersagbarkeit der Ergebnisrefraktion bei der LASIK (85% bei +- 0,5 dpt., 99% bei +-1 dpt. [1]) der der Refraktiven Linsenchirurgie überlegen.

Erwartungen der Patienten
War das jüngere Alters-Segment (25-40 Jahre) bisher der Laser-Chirurgie vorbehalten, so erkennen heute immer mehr Patienten die Vorteile der modernen implantierbaren Premium Linsen.

Auch bei der Generation 60plus gewinnt die Unabhängigkeit von der Brille bis ins hohe Alter an Bedeutung. Immer mehr aktive Senioren verbinden die Entfernung der eingetrübten natürlichen Linse (Katarakt, Grauer Star) mit der Implantation der (Kontakt-) Linse in das Auge und entscheiden sich für Premium IOLs und damit die Befreiung von der Brille.
Der Anteil der Patienten, die von der jeweils neusten Laser- und Linsen-Technologien profitieren wollen und gerne bereit sind dafür einen Aufpreis zu akzeptieren, steigt stetig an.

Ergebnisrefraktion & Patientenzufriedenheit
Die meisten Patienten der Refraktiven Chirurgie sind im beruflichen und privaten Umfeld sehr gut vernetzt und nutzen aktiv das Internet. So informieren sie sich über die neusten Technologien und deren Verfügbarkeit in den Augen-OP Zentren. Über das Internet werden Erfahrungsberichte und Empfehlungen für alle Zeit einer breiten Gruppe potentieller Patienten zugänglich. [2]

Wellenfrontgeführte refraktive Katarakt- & Linsenchirurgie
Durch unser Intraoperatives Okulare Wellenfront Aberrometer wird das Optimierungspotential der Ergebnisrefraktion das erste mal schon während der OP messbar und damit korrigierbar.
Durch die Ausstattung der Operationsmikroskope mit unserem I-O-W-A System profitieren die Patienten und Chirurgen unserer Kunden schon heute von den Möglichkeiten der Intraoperativen Aberrometrie. Gleichzeitig gestalten sie durch den Ideen- und Erfahrungsaustausch mit uns die Weiterentwicklung dieser Technologie.

Forschung und Entwicklung                                                                                                                                                                                                                                                                          Die Weiterentwicklung der "Wellenfrontgeführten refraktiven Linsenchirurgie" zielt auf die automatische Erkennung und Kompensation von intraoperativen Einflussgrößen, die Verbesserung der IOL Auswahl (Optisch-refraktive Biometrie und Raytracing), die Minimierung von Dezentrierung und Verkippung von Intraokularlinsen (IOLs), implantierbaren Kontaktlinsen (ICLs) und Add-On-Linsen (IOL Navigation) und der Minimierung des reidualen Astigmatismus bei der Katarakt- und Hornhautchirurgie.

  

Weiter mit  pfeil gruen ÜBERSICHT PRODUKT

 

Literatur:
[1] Kohnen (2008): Basiswissen refraktive Chirurgie; Dtsch Arztebl 2008; 105(9): 163-72
[2] Stephen S. Lane, Stephen Slade, Samuel Masket, Christopher Kent (2013): Cataract Patientes: Younger Every Year; Review of Ophthalmology